Neu Holland - Tradition seit 1897

1897 eröffnete Heinrich Hofmann sein Gasthaus, was durch einen Erlaubnisschein zum Betrieb einer Gastwirtschaft dokumentiert ist. Um seine Familie zu ernähren, hatte sich der Lohnkutscher Hofmann eine weitere Einnahmequelle erschlossen. Denn die Einkünfte für die Lohnfuhren mit Holz, Heu oder Mist waren wenig erträglich. Die erste Gaststätte war eine Bergwerkskantine und lag oberhalb des heutigen Standorts. Jedoch baute man sechs Jahre später, Hüttenbergstraße 6, die heute noch bestehende Gaststätte.

 

Der Name Neu-Holland erklärt sich so: Als Architekt fungierte eingewisser Holland, und da die Gaststätte an dieser Stelle "neu" gebaut wurde, ist die Namensgebung recht einleuchtend.

 

Von den drei Kindern, die der Gastronom Heinrich Hofmann hatte, übernahm dann der 1905 geborene Sohn August die Gaststätte.

 

Ab 1982 führte der Enkel Heinrich Hofmann mit seiner Ehefrau Jutta die Gaststätte in dritter Generation. Schon als kleiner Junge machte sich Heinrich in der Gaststätte nützlich. Botengänge oder im Keller die Flaschen zu sortieren, waren für ihn eine Selbstverständlichkeit. Als sein Vater starb war es für ihn als Einzelkind ganz natürlich, das Erbe zu übernehmen.

 

Die Gaststätte Neu-Holland wurde wieder ein beliebtes Ziel für Wanderer und Ausflügler und konnte mit einer ehrlichen Speisekarte viele Stammgäste an sich binden.

 

Heinrich Hofmann - genannt Heinz - hat jedoch keine Kinder, die die Tradition fortsetzen können. So mußte er sich um einen Nachfolger bemühen, der zum ersten Mal seit bestehen der Gaststätte nicht aus der Familie kommt.

 

Der indische Gastronom Varinder Kumar Tangri, für seine Gäste Toni und seit Jahrzehnten in Deutschland erfolgreich, hat dann den Betrieb gekauft und führt ihn in der Tradition von Heinz Hofmann weiter. Es gibt neue indische Einflüsse aber der Kern der Speisekarte macht den Eindruck als ob Heinz und Jutta immer noch in der Küche stehen. Diesem Glücksgriff ist es zu verdanken das Neu Holland als traditionelle Ausflugsgaststätte weiterhin angenommen wird.

 

Auch die Gästezimmer sind auf Grund des guten Preis-Leistungsverhältnis begehrt.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© NEU HOLLAND